Pure Hearts - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
51919
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-51919,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Pure Hearts

 

Wie die Vorstellung von Keuschheit zu einer schwerwiegenden Entscheidung führt. Die 17-jährige Agnese lebt zusammen mit ihrer streng katholischen Mutter und steht kurz davor, ihr Keuschheitsgelübde abzulegen. Doch dann trifft sie den 25-jährigen Stefano und verliebt sich in ihn. Stefano ist dabei das komplette Gegenteil von Agnese. Er hat eine schwierige Vergangenheit, neigt zu Gewaltausbrüchen und arbeitet als Parkwächter, um seine Eltern vor der Zwangsräumung zu bewahren. Während Stefano bei seiner Arbeit Probleme mit den benachbarten Sinti und Roma hat, versucht Agnese zusammen mit der Kirche den Leuten zu helfen. Obwohl Agnese und Stefano so unterschiedlich sind, finden sie dennoch zueinander und verlieben sich. Und die Beziehung beginnt an Agneses festgeglaubten Prinzipien zu rütteln. Roberto De Paolis zeigt in „Cuori Puri“ eindrucksvoll und einfühlend die Liebesgeschichte zweier komplett unterschiedlicher Menschen und zeichnet ein Sittengemälde zwischen Nächstenliebe und verankertem Alltagsrassismus.
 
Donnerstag, 19. Oktober | 17:30 Uhr, Cinema Arthouse
 
Italien 2017, DCP, 115 Minuten
Italienische Originalfassung mit englischen Untertiteln
 
Regie: Roberto De Peolis | Buch: Adriano Chiarelli, Roberto De Peolis, Luca Infascelli, Carlo Salsa, Greta Sciccitanp | Kamera: Claudio Cofrancesco | Schnitt: Paola Freddi | Ton: Angelo Bonanni | Musik: Emmanuele de Raymondi
 
Darsteller: Selene Caramazza, Simone Liberati, Barbora Bobulova, Stefano Fresi, Edoardo Pesco, Antonella Attili, Federico Pacifici, Isabella Delle Monacho
 
Produktion: Young Films
Distribution: The Match Factory