Profil - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
6
page-template-default,page,page-id-6,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Festivalprofil | Festival Profile

Preisverleihung des Jugend-Medien-Wettbewerbs © Marla Koop

Das Unabhängige FilmFest Osnabrück ist eines der traditionsreichsten und renommiertesten Filmfestivals in Niedersachsen und präsentiert einmal im Jahr sozial engagiertes, unabhängig produziertes Kino aus aller Welt, das sich am aktuellen Tagesgeschehen orientiert und mit hochkarätigen Gästen wie Filmemachern oder Branchenexperten gesellschaftliche Diskussionen anstößt. Dabei zeigt das FilmFest ausschließlich Osnabrücker Premieren, eine Reihe von deutschen Premieren sowie besonders im Kurzfilmbereich zahlreiche Uraufführungen. Trotz einer unverwechselbaren Auswahl an engagierten Filmen, die unter Beteiligung bürgerschaftlichen Engagements in Sichtungsgruppen des Osnabrücker Filmforums e. V. erfolgt,  versteht sich das FilmFest als Publikumsfestival. Auf dem FilmFest werden fünf Preise mit einem Wert von insgesamt 16.500 Euro vergeben. Die gesellschaftlich engagierte Ausrichtung des FilmFest-Programms und das Bestreben, auch unabhängig produzierten Kinofilmen – häufig von Nachwuchstalenten – eine Plattform zu bieten, verleiht dem renommierten FilmFest Osnabrück ein Alleinstellungsmerkmal unter den bundesdeutschen Festivals. Auch im Ausland sorgt das FilmFest durch sein einzigartiges Profil für Aufsehen. Erstmals wurde es 1986 unter dem Namen „Tage des unabhängigen Films“ veranstaltet.

The Independent FilmFest Osnabrück is one of the best-established and most renowned film festivals in Lower Saxony, Germany. Each year it offers independently produced films from all over the world, that are engaged in social matters. The featured movies point to current issues and trigger debates with top-class guests like filmmakers or experts of the movie industry. The FilmFest Osnabrück exclusively shows films that never have been shown in Osnabrück before, various nation-wide premieres and, especially in our short feature sector, even world premieres. In spite of its distinct choice of social relevant movies, done with the help of civic involvement, the FilmFest is a festival for broad audiences. Each year, the FilmFest awards five prizes, in total worth 19,000 Euros. The socially committed tendency of the festival and the willingness to show independently produced movies by young newcomers deviates the renowned FilmFest Osnabrück from other German festivals. It has also made an impact abroad because of its distinctive profile. It was premiered 1986 under the title “Tage des unabhängigen Films” (Days of Independent Movies)

Filmpreise und Festivalsektionen | Awards and Festival Sections

Im Wettbewerb um den mit 12.500 Euro dotierten Friedensfilmpreis Osnabrück konkurrieren Spiel- und Dokumentarfilme in der Sektion FilmFest Frieden, die sich in herausragender Weise für humanes Denken und Toleranz aussprechen. Er tritt in besonderem Maße zur Verständigung zwischen den Kulturen ein. Der Preis wird von der Sievert Stiftung für Wissenschaft & Kultur gestiftet.

Participating in the competition for the Peace Film Award Osnabrueck, that is endowed with 12,500 Euro, are feature movies and documentations that argue for tolerance and humanitarian thinking in outstanding ways. The Award is endowed by Sievert Stiftung für Wissenschaft & Kultur.

Der Kurzfilmpreis des Unabhängigen FilmFest Osnabrück wird von einer Jury, bestehend aus Studierenden und einer Expertin, explizit an studentische Arbeiten aus dem Kurzfilmprogramm vergeben. Der Preis wird in Kooperation mit dem Studentenwerk Osnabrück verliehen und ist mit 1.500 Euro dotiert.

The Short Film Award of the Independent FilmFest Osnabrück, endowed with 1,500 Euro, goes to one student film among this year’s selected short films. The movie that receives the Short Film Award will be chosen by a jury consisting of one expert and a several students. The Award is donated by the parliament of studying people of the University of Osnabrück.

Mit dem Filmpreis für Kinderrechte wird ein Spiel- oder Dokumentarfilm ausgezeichnet, der sich überzeugend mit der Situation der Kinder und ihrer Rechte in der Welt auseinandersetzt. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und wird  von der Stadt Osnabrück gestiftet.

Feature films or documentaries that convincingly deal with the situation of children and their rights in the world, can be awarded the Children’s Rights Award. It is endowed with 2,000 Euros and donated by the city of Osnabrück.

Der Preis für den besten Kurzfilm wird vom Publikum gewählt, ist mit 500 Euro dotiert und wird vom Studierendenrat der Universität Osnabrück gestiftet.

The movie that receives the Short Film Audience Award, that is endowed with 500 Euro, will be chosen by the audience and is donated by the parliament of studying people of the University of Osnabrück.

In der Festivalsektion “Focus on Europe” präsentieren wir unabhängiges Arthaus-Kino aus Europa, das grenzüberschreitende Fragestellungen der heutigen Gesellschaften in Europa thematisiert.

In the section “Focus on Europe”, we present independent European arthouse cinema which addresses cross-border issues of today’s societies in Europe.

Vistas Latinas bietet einen zeitgenössischen filmischen Einblick in die vielschichtigen und faszinierenden Gesellschaften Lateinamerikas.

Vistas Latinas presents contemporary insights into the diverse and fascinating societies of Latin America.

FilmFest Extrem zeigt engagiertes Genre-Kino.

Extreme shows genre films of all kinds.

In dieser Sektion zeigen wir Kurz- und Langspielfilme für FilmFans ab vier Jahren.

This section presents shorts and feature films for children from the age of 4 up.

FilmFest Laut stöbert in der filmischen Plattenkiste und beschert seinem Publikum ausgewählte Musikdokumentationen und -spielfilme aus der ganzen Welt. Ergänzt wird FilmFest Laut durch das Musikvideo-Programm FilmFest Kurz&Laut.

Loud shows music documentary and feature films from all around the world. We also have a music video programme.

Der Trägerverein

Das Unabhängige FilmFest Osnabrück ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Osnabrücker FilmForum e. V. (OFF). Das OFF wurde 1994 gegründet und engagiert sich für Film als gesellschaftspolitisches Medium und als Kunstform. Der Verein besteht zur Zeit aus über 40 aktiven Mitgliedern.

 

Hauptprojekt des OFF ist das Unabhängige FilmFest Osnabrück, das jährlich im Oktober ein Forum für engagiertes Kino bietet und an dessen Programmauswahl Vereinsmitglieder und bürgerschaftlich engagierte Filmfreunde beteiligt sind.

 

Im Jahr 1995 wurde das Archiv der regionalen Filmkultur gegründet. Es sammelt und archiviert Filme aus der Region, um sie für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

 

Darüber hinaus kooperiert das OFF mit vielen regionalen und überregionalen Vereinen und Initiativen. Es bietet Workshops an und steht Projekten, die das Medium Film nutzen wollen, mit Rat und Tat zur Seite.

 

 

Kontakt: info@filmfest-osnabrueck.de

 

Spendenkonto:
Empfänger: Osnabrücker FilmForum e.V.
IBAN: DE29 2659 0025 1007 4899 00
BIC: GENODEF1OSV (Volksbank Osnabrück)

 

Beitrittserklärung (PDF)

 

Satzung des Osnabrücker FilmForum e. V. (PDF)

Mitarbeit

© Kerstin Hehmann

Jedes Jahr auf’s Neue stürzen wir uns in einen Berg an Aufgaben bzw. ins Vergnügen um unser Festival ein weiteres Mal stattfinden zu lassen. Wir sehen Filme, kontaktieren Filmschaffende, akquirieren Gelder, organisieren einen Ticketvorverkauf, sprechen mit unseren Kooperationspartnern, sichern uns die besten Plätze im Kino, gestalten Trailer, Werbung, Homepage und einen Katalog, wir präsentieren Sonderveranstaltungen im Vorfeld des Festivals, stellen das Filmprogramm auf die Beine, verhandeln mit Filmverleihen, setzen neue Ideen um, versorgen das Publikum mit Speisen und Getränken, verkaufen Tickets, empfehlen die besten Filme, aber vor allem haben wir eine Menge Spaß.

 

In unseren Sichtungsgruppen Frieden, Europa, Kinderrechte, Vistas Latinas, FilmFest Extrem, FilmFest Laut und Kurzfilme sichten Ehrenamtliche mit den unterschiedlichsten Hintergründen für das FilmFest Filme. Wir freuen uns immer über Zuwachs!

 

Möchtest du Teil unseres Teams werden? Möchtest du an einer unserer Filmsichtungsgruppen teilnehmen oder auf dem Festival helfen? Möchtest du mitorganisieren und eigene Ideen einbringen? Dann fülle bitte das hier verlinkte Formular aus oder wende dich direkt an uns info@filmfest-osnabrueck.de

 

Mach mit!

Festivalkinos

Förderer und Partner

Mit finanzieller Unterstützung des BMZ