Groß wie der Affenbrotbaum

(Grand comme le Baobab)

Eine junge Frau im Senegal versucht, ihre 11jährige Schwester vor   einer Zwangsheirat zu bewahren: In einem senegalesischen Dorf  sind die Schwestern Coumba und Debo die ersten überhaupt in ihrer Familie, die zur Schule gehen dürfen. Doch als ihr älterer Bruder sich bei einem Sturz verletzt, entstehen hohe Arztkosten, welche der Vater  nicht bezahlen kann. Daher soll die 11jährige Debo die Schule verlassen, um ganz nach Tradition in eine arrangierte Ehe verkauft zu werden. Hin und her gerissen zwischen ihren Eltern und dem Traum von einer unabhängigen Zukunft, die Coumba mit Hilfe der schulischen Bildung zu erreichen hofft, entwickelt sie einen Plan, um ihre Schwester Debo vor dem Schicksal der Zwangsheirat zu bewahren. Doch daraus wird ein Wettlauf gegen die Zeit. Mit seinem ersten Spielfilm lässt Regisseur     Jeremy Teicher die junge Generation Afrikas kraftvoll zu Wort kommen und schildert eindrucksvoll die Zerrissenheit des Kontinents zwischen Tradition und Moderne. Teicher, geboren in New York, studierte Film, Theater und Englisch am Dartmouth College und ließ sich zu seinem Debüt von wahren Begebenheiten inspirieren. Grand comme le Baobab
 
Senegal / USA 2012, BluRay, 82 Min.,
Originalfassung mit englischen Untertiteln, deutsch eingesprochen
 
Regie Jeremy Teicher | Buch Alexi Pappas, Jeremy Teicher | Kamera Chris Collins  Schnitt Sofi Marshall | Musik Jay Wadley
Darsteller Dior Ka (Coumba), Oumul Ka (Debo), Mboural Dia (Mother), Mouhamed Diallo (Father) Alpha Dia (Silèye), Cheikh Dia (Amady)
Produktion Mala Bawer, Chris Collins, Jeremy Teicher | Distribution CyberSmart Learning Institute –Mala Bawer
 
Sonntag, 27. Oktober
15 Uhr, Haus der Jugend
 
empfohlen ab 10
FSK Altersfreigabe: ab 6 Jahren
 
www.tallasthebaobabtree.com