Pressemitteilungen Archive - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
7
archive,category,category-pressemitteilungen,category-7,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.3,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Praktika beim 33. Unabhängigen FilmFest Osnabrück

Einen spannenden Einblick in die Abläufe eines internationalen Filmfestivals gewähren die Praktika beim diesjährigen Unabhängigen FilmFest Osnabrück, das vom 17. bis 21. Oktober 2018 zum 33. Mal stattfindet und mit seiner Ausrichtung auf engagiertes Kino aus aller Welt als eines der traditionsreichsten Filmfestivals in Niedersachsen gilt....

Weiter lesen

FilmFest hautnah: Die Gäste des 32. Unabhängigen FilmFest Osnabrück

  Am 18. Oktober eröffnet das 32. Unabhängige FilmFest Osnabrück mit der Deutschlandpremiere „King of Peking“ in der Lagerhalle. Auch in diesem Jahr wurden zahlreiche, internationale Filmschaffende eingeladen, ihren Film im Rahmen des Programms selbst vorzustellen und dem Publikum mit einer anschließenden Fragerunde einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Natürlich kommt...

Weiter lesen

Film und Frieden – Der Friedensfilmpreis Osnabrück

  Als bedeutendes Medium mit großer Reichweite kommt dem Kinofilm eine gewisse Verantwortung zu, wenn es darum geht, Ungerechtigkeit aufzuzeigen. Wenn Menschenrechte verletzt, Kriege gegen Zivilbevölkerungen geführt und folglich Menschen zur Migration gezwungen werden, kann der Film ein Sprachrohr sein für die Sprachlosen und Unterdrückten. Der Wettbewerb um den Friedensfilmpreis Osnabrück bildet...

Weiter lesen

Kinder an die Macht!

  Neben den Wettbewerben um den „Friedensfilmpreis Osnabrück“, den Publikumspreis in der Rubrik „Focus on Europe“ sowie um die Kurzfilmpreise bietet das 32. Unabhängige FilmFest Osnabrück einen zusätzlichen Wettbewerb, speziell für und über ein jüngeres Publikum. Der Filmpreis für Kinderrechte ist mit 2.000 Euro Preisgeld dotiert und wird vom Fachbereich Kinder, Jugend...

Weiter lesen

¡viva la cinematografía! – Kino für Groß und Klein

  Neben den Wettbewerben um den „Friedensfilmpreis Osnabrück“, den Publikumspreis in der Sektion „Focus on Europe“ sowie um die Kurzfilmpreise bietet das 32. Unabhängige FilmFest Osnabrück auch reichlich Filme, die nicht um einen Preis konkurrieren, aber nicht minder durch Abwechslung und Qualität bestechen. Zwei der Programme in diesem „Special Interest“-Bereich sind...

Weiter lesen

Auf den (besonderen) Geschmack kommen: Das Genre- und Musikfilmprogramm auf dem 32. Unabhängigen FilmFest Osnabrück

  Neben den Wettbewerben um den „Friedensfilmpreis Osnabrück“, den Publikumspreis in der Rubrik „Focus on Europe“ sowie um die kurzfilmpreise bietet das 32. Unabhängige FilmFest Osnabrück auch reichlich Filme, die nicht um einen Preis konkurrieren, aber nicht minder durch Abwechslung und Qualität bestechen. Zwei sehr junge Programme in diesem „Special Interest“-Bereich...

Weiter lesen

Das Kurzfilmprogramm des 32. Unabhängiges FilmFest Osnabrück

  Auch in diesem Jahr bietet das Unabhängige FilmFest Osnabrück neben tollen Langfilmen ein abwechslungsreiches Kurzfilmprogramm. Aus über 800 Einreichungen wurden für vier Programme 26 Filme ausgewählt. Von Mittwoch bis Samstag beenden die Kurzfilmprogramme „Sui_ciety“, „Love & Loss“, „Viva la Revolución“ und „Abgründe“ den jeweiligen Festivaltag. NEUHEIT STUDIERENDENJURY: Doppelte Preisverleihung im Kurzfilmprogramm Wie...

Weiter lesen

Das Programm des 32. Unabhängigen FilmFest Osnabrück

  Das 32. Unabhängige FilmFest Osnabrück (18.-22. Oktober 2017) zeigt in fünf Tagen 84 Produktionen Darunter sind 15 Deutschlandpremieren und eine Weltpremiere Eröffnungsfilm ist „King of Peking“ von Sam Voutas Themen- und Länderschwerpunkte: Der Widerstand ist nicht zwecklos, Kino aus Asien und Italien Wie könnte ein Filmfestival besser beginnen als mit...

Weiter lesen

Jugendjury gesucht!

  Werde jetzt Mitglied der Jugendjury beim 32. Unabhängigen FilmFest Osnabrück! Du bist Schüler*in, zwischen 14 und 21 Jahre alt und hast Spaß am Filme gucken? Du hast Lust, mal in Filme hineinzuschnuppern, bevor jemand anders sie in Deutschland im Kino sehen kann? Dann hast du jetzt die Chance, mitzuentscheiden, welcher Film...

Weiter lesen
Filmstill_Dil_Leyla

Dokumentation „Dil Leyla“: Kino zum Antikriegstag

  Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Anlässlich des Antikriegstages laden das Unabhängige FilmFest Osnabrück, ver.di, Aktionszentrum 3. Welt Osnabrück und das Bildungswerk ver.di am 06.09.2017, um 19.00 Uhr zu einer Vorführung von Asli Özarslans Dokumentarfilm „Dil Leyla“ in die Filmpassage Osnabrück ein. Der Film folgt der Deutsch-Kurdin Leyla Imret, die...

Weiter lesen

Ein Griff in die Trick(film)kiste…

  Das Unabhängige FilmFest Osnabrück präsentiert Lotte Reinigers „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ als Stummfilm-Event mit Live-Musik auf dem Johannisfriedhof Das Unabhängige FilmFest Osnabrück greift tief in die Trick(film)kiste und zeigt am Samstag, dem 19. August ab 20.30 Uhr den ersten abendfüllenden Animationsfilm der Filmgeschichte. Nach ausverkauften Aufführung von Wilhelm Murnaus Vampirfilm-Klassiker...

Weiter lesen

Praktika beim 32. FilmFest Osnabrück

Praktika beim FilmFest Osnabrück Einen spannenden Einblick in die Abläufe eines internationalen Filmfestivals gewähren die Praktika beim diesjährigen Unabhängigen FilmFest Osnabrück, das vom 18. bis 22. Oktober 2017 zum 32. Mal stattfindet und mit seiner Ausrichtung auf engagiertes Kino aus aller Welt als eines der traditionsreichsten Filmfestivals in Niedersachsen gilt. Das...

Weiter lesen

Der Friedensfilmpreisgewinner
„Haus ohne Dach“ ist noch einmal in der Lagerhalle zu sehen

Der Gewinner des 31. Unabhängigen FilmFests kann am Dienstag, den 25. Oktober, um 20 Uhr noch einmal in der Lagerhalle Osnabrück erlebt werden. Friedensfilmpreis 2016: „Haus ohne Dach“ (Regisseurin: Soleen Yusef) Dienstag, 25. Oktober | 20:00 Uhr, Lagerhalle Osnabrück  "Haus ohne Dach" (Regisseurin: Soleen Yusef) Die aufwühlende Odyssee dreier kurdischer Geschwister – Jan, Alan und Liya, geboren im...

Weiter lesen

„Haus ohne Dach“ von Soleen Yusef gewinnt Friedensfilmpreis Osnabrück

  „Haus ohne Dach“ von Soleen Yusef gewinnt Friedensfilmpreis Osnabrück. Der Publikumspreis geht an „Mellow Mud“ und der Filmpreis für Kinderrechte an „Starless Dreams“ Der deutsch-kurdische Spielfilm „Haus ohne Dach“ von Regisseurin Soleen Yusef gewinnt den Friedensfilmpreis der Stadt Osnabrück, der mit 12.500 Euro dotiert ist und von der Sievert Stiftung für Wissenschaft...

Weiter lesen