FilmFest Frieden 2017 Archive - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
63
archive,category,category-filmfest-frieden-2017,category-63,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.3,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Convictions

  Das Gefecht der Pazifisten ist der Bürokratiedschungel beim Militär: Roman, Iwan, Viktor und Ljoscha sind gerade alt genug, um als Männer zu gelten. Sie kennen einander nicht, aber sie vereint ein Schicksal: Sie sind alle Wehrdienstverweigerer in Russland. Äußerlich ähneln sie den restlichen Rekruten. Und doch wollen sie nicht wie...

Weiter lesen

Apprentice

Die Todesstrafe ist mit den Menschenrechten unvereinbar, doch für einen jungen Gefängniswärter in Singapur wird sie zum Beruf. Mauern, Gitterstäbe und Stacheldraht prägen den Arbeitsalltag von Aiman, der gerade von der Armee in den Strafvollzug gewechselt ist. Beide Berufe erfordern ein hohes Maß an Disziplin, doch genau das reizt den...

Weiter lesen

In Between

Eine Frauen-WG zwischen Joints, Kopftuch, Patriarchat und Selbstbestimmung. Layla, Nour und Salma leben gemeinsam in einer WG in Tel Aviv. Alle drei sind Palästinenserinnen mit israelischem Pass, doch hier enden die Gemeinsamkeiten bereits. Layla ist eine erfolgreiche Strafverteidigerin aus einer säkular muslimischen Familie. Nour studiert Informatik und ist praktizierende Muslima....

Weiter lesen

The War Show

  Der Konflikt in Syrien – unmittelbar geschildert aus der Sicht einer jungen, mutigen Radio-DJane. Obaidah Zytoon zeigt in ihrem Dokumentarfilm das Leben ihrer Freunde in Syrien, vom Arabischen Frühling bis in die Bürgerkriegsjahre. Während die ersten Protestaktionen und Demos noch fast unbeschwert scheinen, wandelt sich das Weltbild der jungen Syrer...

Weiter lesen

Hidden Photos

  Die Fotografie als kollektives Gedächtnis einer Gesellschaft. Kambodscha, 39 Jahre nach der blutigen Herrschaft der Roten Khmer. Noch immer prägt die Erinnerung an diese Schreckensherrschaft unter Pol Pot die kollektive Erinnerung des Landes. Doch welchen Einfluss hat die Fotografie, haben Bilder, auf die Erinnerungskultur und das Selbstbild eines Landes? Dieser...

Weiter lesen

Nothing is Forgiven

  Die Journalistin Zineb El Rhazoui überlebte den Angriff auf Charlie Hebdo und lässt sich selbst von permanenter Bedrohung nicht mundtot machen. Als Atheistin setzt sich Zineb El Rhazoui für Gleichberechtigung und sexuelle Selbstbestimmung in dem nur scheinbar aufgeschlossenen Land ein. Die patriarchale Gesellschaftsstruktur des islamisch geprägten Marokko bedeutet große Einschränkung...

Weiter lesen

Last Wish

  Heimat. Seit 2011 schon tobt der Bürgerkrieg in Syrien. Viele Opfer hat er gefordert, viele weitere dazu gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Auch die beiden Protagonisten von „Last Wish“ mussten aus dem verwüsteten Aleppo fliehen. Beide haben familiäre Wurzeln in Syrien und es geschafft, dem Bürgerkrieg und der Zerstörung zu...

Weiter lesen

The Intruder

  Die Sozialarbeiterin Giovanna schuf in einem von der Camorra in Geiselhaft gehaltenen Vorort Neapels eine sichere Oase für die Kinder in ihrer Nachbarschaft. Ein Nachbarschaftszentrum, in dem gemalt, gebastelt und gegärtnert wird. Ein sicherer Hafen, in dem Kinder Kinder sein dürfen und nicht Gefahr laufen, für den Drogenverkauf und andere...

Weiter lesen

Demons in Paradise

  1983 flieht der damals fünf Jahre alte Jude Ratman vor pro singhalesischen Regierungstruppen, die Jagd auf die tamilische Bevölkerung machen, in den Norden Sri Lankas. 2009 wurde der Bürgerkrieg offiziell für beendet erklärt. Ratmans Eltern trauen sich bis heute nicht, sich auf offener Straße als Tamilen zu erkennen zu geben....

Weiter lesen

Until the Birds Return

Wenn die Vergangenheit die Gegenwart einholt. Drei Geschichten aus dem heutigen Algerien: Mourad ist hin- und hergerissen zwischen den Ansprüchen seiner Ex-Frau, genervt von seinem Sohn und überrumpelt von der Entscheidung seiner Ehefrau, nach Frankreich zurückkehren zu wollen. Zu allem Überfluss wird er auch noch Zeuge einer Schlägerei. Sein Angestellter,...

Weiter lesen

Hooligan Sparrow

Dokumentarfilmerin Nanfu Wang und Frauenrechtsaktivistin Sparrow präsentieren ein Statement gegen Sexsklaverei, das kaum mutiger sein könnte: Nachdem ein Direktor minderjährige Schülerinnen zur Prostitution zwang und der Vorfall droht von offizieller Seite wie ein Kavaliersdelikt behandelt zu werden, plant Aktivistin Ye Haiyan eine provokante Aktion. Eines ihrer Plakate, das später virale...

Weiter lesen