Rocks in My Pockets - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
4534
post-template-default,single,single-post,postid-4534,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Rocks in My Pockets


Signe Baumane erzählt in ihrem sehr persönlichen und humorvollen Animationsfilm fantasievoll die psychische Krankheitsgeschichte ihrer Familie und findet Bilder für eine für viele Menschen unsichtbare Krankheit – die Depression.

Ausgehend von ihrem eigenen psychischen Leiden begibt sich Signe auf die Suche nach den Ursachen für ihre Krankheit. Hier beginnt die Geschichte von Signes Großmutter Anna. Die narrative Komplexität des Films ist beeindruckend. Gespickt mit viel Ironie und Humor werden die Geschichten der einzelnen Familienmitglieder durch den Stammbaum zusammen gehalten und in einem Bewustseinsstrom-Monolog zum Besten gegeben. Im Hintergrund verläuft mühelos ein Abriss der historischen Ereignisse zu Beginn des 20. Jhd. in Lettland. Immer im Blick: Das Verhältnis der Gesellschaft und der eigenen Familie zum psychisch Kranken. Mit zum Teil surrealen Bildern aus Pappmaché, Stop-Motion und mehr als 30.000 klassischen Zeichnungen gelingt der in Lettland geborenen und in New York lebenden Künstlerin, Signe Baumane, eine einzigartige und farbenfrohe Komposition eines mit Worten schwer fassbaren Krankheitsbildes.

Donnerstag, 8. Oktober │ 20 Uhr, Filmtheater Hasetor

USA/Lettland 2014, DCP, 93 Min.│Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Regie, Buch & Voice-Over Signe Baumane Regie Voice-Over Sturgis Warner Schnitt Wendy Cong Zhao Musik Kristian Sensini Ton Weston Fonger│ Aufnahmeleitung Rashida Nasir

Produktion Rocks in My Pockets LLC, Locomotive Prodcutions Distribution Zeitgeist Films, zeitgeistfilms.com New Europe Filmsales, neweuropefilmsales.com

rocksinmypocketsmovie.com