FilmFest Extrem 2016 Archive - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
52
archive,category,category-filmfest-extrem-2016,category-52,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.3,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Suburra

  Mord, Sex und viel Geld: Das sind die klassischen Zutaten eines typischen Mafia-Films. Und Regisseur Stefano Sollima, Sohn der italienischen Genrefilmlegende Sergio Sollima, führt die Gattung des 70er Jahre „Poliziottescho“-Thrillers geschickt  ins 21. Jahrhundert. Dabei wirkt sein Film über einen Mafia-Clan, der aus Ostia, der Hafenstadt vor Rom, ein „neues...

Weiter lesen

Swiss Army Man

  Eine furzende Leiche kann sehr praktisch sein: Das findet zumindest der Schiffbrüchige Hank, als er am Strand den angeschwemmten Körper  eines jungen Mannes findet. Dabei erweist sich der „Manny“ getaufte Tote (Daniel Radcliffe) als genauso praktisch wie ein Schweizer Armeemesser: Der Kadaver hilft ihm aufgrund seiner Flatulenzen wie ein Wasserski...

Weiter lesen

Seoul Station

  Wie oft, kündigt sich die Katastrophe leise an! Nachdem ein älterer Obdachloser an einer Bisswunde im Hauptbahnhof von Seoul stirbt, hat das  schrecklichen Konsequenzen: Der Tote erwacht zu neuem Leben – und zwar als Zombie. Und er infiziert andere. Schon bald ist die ganze Stadt im Ausnahmezustand. Was sich zunächst...

Weiter lesen

Psycho Raman

  Morde in den Slums von Mumbai: Obwohl der Vorspann des Films klarstellt, der Filme handele nicht vom berüchtigten Serienkiller  Raman Raghva, der in den 1960ern Dutzende von Menschen tötete, ist ein anderer Mann dennoch fast 50 Jahre später von ihm besessen. Dabei sieht Namensvetter „Raman“ so harmlos aus, als könne...

Weiter lesen