Becoming Bond - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
51965
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-51965,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Becoming Bond



From Australia with Love: Die echte Story hinter dem eigenwilligen Bond-Darsteller George Lazenby: Ein australischer Gebrauchtwagenverkäufer ohne Schulabschluss und Schauspielerfahrung wird Gentleman-Spion. Das selbst klingt schon wie eine Geschichte, die nur im Film wahr sein kann. George Lazenby stolperte 1969 in die Mammutfußstapfen Sean Connerys als berühmtester Agent der Leinwandgeschichte und erlangte über Nacht mit „James Bond 007: Im Geheimdienst ihrer Majestät“ Weltruhm. Statt danach einen Vertrag für sechs weitere Filme zu unterzeichnen und den saftigen Bonus von einer Million Pfund zu kassieren, lehnte Lazenby ab, weil seine eigene Person mit dem fiktiven Charakter Bond zu verschwimmen drohte. Josh Greenbaums Dokumentarfilm über den Einmal-Bond schaut sich wie ein unterhaltsamer Spielfilm der besten Sorte. Mit Esprit, Coolness und ständigem Witz erzählt der nun grauhaarige Lazenby aus dem Off seine Biografie. Von schlitzohrigen Schulstreichen über seine erste große Liebe, die halsbrecherische Übersiedlung nach England, bis hin zum Leben im Showbusiness.
 
Freitag, 20. Oktober | 21 Uhr, Filmpassage
 
USA 2017, DCP, 92 Minuten
Englische Originalfassung
 
Regie & Buch: Josh Greenbaum | Kamera: John W. Rutland | Schnitt: Billy McMillin | Ton: Trip Brock | Musik: John Piscitello

Darsteller:
George Lazenby, James Walsh, Jason Maybaum, Kelly Lester, Nathan Lovejoy, Savannah Judy, Matthew Josten, Teressa Liane
 
Produktion: Delirio Films
Distribution: Submarine
 
Deutschlandpremiere