Convictions - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
51899
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-51899,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Convictions

 

Das Gefecht der Pazifisten ist der Bürokratiedschungel beim Militär: Roman, Iwan, Viktor und Ljoscha sind gerade alt genug, um als Männer zu gelten. Sie kennen einander nicht, aber sie vereint ein Schicksal: Sie sind alle Wehrdienstverweigerer in Russland. Äußerlich ähneln sie den restlichen Rekruten. Und doch wollen sie nicht wie der Rest sein. Ein Selfie mit Waffe, wie es ein Soldat früh im Film schießt, wäre ihnen als Pazifisten zuwider. Alles, was die Vier verlangen, ist das Recht auf zivilen Ersatzdienst. Doch stattdessen warten die immer selben klinischen Räume mit roboterhaften Stimmen auf sie, die unangebrachte Fragen nach ihrer psychischen Gesundheit stellen. Der Subtext ist unverkennbar: „Sind Sie noch ganz richtig, dass sie ihre patriotische Pflicht verweigern wollen?“ Im Zusammenschnitt mit Szenen der Militärfolklore avancieren ebenjene Situationen in der Dokumentation von Regisseurin Tatiana Christova zu Momenten der unfreiwilligen Komik. Solch aberwitzige Schikane muss im Jahr 2017 hinterwäldlerisch und daher ulkig wirken. Real ist sie dennoch. Doch genauso real sind Mut und Geduld der Vier in einem starren System.
 
Donnerstag, 19. Oktober | 20 Uhr, Haus der Jugend
 

 
Russland/Polen 2016, Blu-ray, 61 Minuten
Russische Originalfassung mit englischen Untertiteln
 
Regie & Buch: Tatiana Chistova | Kamera: Maria Falileeva | Schnitt: Tatiana Chistova
 
Produktion: Ethnofund, Impakt Film
Distribution: ANT!PODE Sale & Distribution