Ex-Shaman - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
52511
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-52511,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Ex-Shaman

(Ex-Pajé)
 
Perpera ist ein ehemaliger Schamane der Paiter Suruí, einem indigenen Stamm im Amazonasgebiet, der erst 1969 im Zuge des Baus der Transamazônica mit der Moderne in Kontakt kam. Mit heillosen Folgen – unbekannte Krankheiten, Alkoholismus, Gewalt. Dazu kommt der Verlust der kulturellen Identität. Christliche Kirchen begannen zu missionieren, die Naturreligion verlor an Bedeutung. Perpera, einst als Schamane der wichtigste Mann seines Stammes, bewegt sich zwischen den Weltanschauungen. Er arbeitet für die örtliche Kirche und hat doch seinem Glauben an die Geister des Waldes nicht abgeschworen. Regisseur Luiz Bolognesi ist von Haus aus Anthropologe. Den Paiter Suruí widmet er sich mit Sachkenntnis, Anteil nehmend, parteiisch. Sein Film ist eine Semidokumentation, mit gestellten Szenen, vor authentischem Hintergrund. Eine Stimme für ein Volk, das auszusterben droht.
 
Freitag, 19. Oktober | 15.00 Uhr, Lagerhalle
 

 
Brasilien 2018, DCP, 81’ Tupi/portugiesische Originalfassung mit englischen Untertiteln
 
Regie & Buch Luiz Bolognesi | Kamera Pedro J. Márquez | Schnitt Ricardo Farias Mit Perpera Suruí, Kabena Cinta Larga, Agamenon Suruí, Kennedy Suru. u. a.

 
Produktion Buriti filmes, Gullano | Distribution Upside Distribution