La Civil

La Civil

 

„Desaparecidas“: die Verschwundenen von Mexiko, verloren in einem System aus korrupten Staatsorgangen und gewalttätigen Kartellen. Als eines Tages Cielos Tochter Laura entführt wird, versucht die Mutter mit aller Kraft ihre Tochter zu retten. Trotz der Zahlung mehrerer Lösegelder bleibt das Kind verschwunden. Nachdem selbst die Polizei ihre Hilfe verweigert, wagt Cielo den mutigen Schritt und nimmt Kontakt zum Militär auf. Comandate Lamarque und sein Team aus Soldaten sichert ihr Hilfe zu. Schnell bemerkt Cielo, dass die unkonventionellen Methoden vom Comandate nicht sehr viel anders sind, als die ihrer Gegenspieler. Während der verzweifelten Suche nach Laura stößt Cielo auf immer mehr Gewalt der Drogenkartelle. Je näher sie ihrer Tochter kommt, desto weiter wird sie in die Spirale der Gewalt hineingezogen, deren Opfer sie eigentlich ist. Ein fesselnder Entführungsthriller aus Mexiko über zivilen Mut in einer Gesellschaft ohne Gewaltmonopol.

 

Samstag, 15 Oktober | 20:00 Uhr, Haus der Jugend

 

Belgien, Rumänien, Mexiko 2021, 145’

Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln

 

Regie Teodora Ana Mihai | Drehbuch Teodora Ana Mihai, Habacuc Antonio De Rosario | Kamera Marius Panduru | Schnitt Alain Dessauvage | Musik Jean-Stephane Garbe | Ton Manuel Danoy, Federico González Jordán, Valérie Le Docte | Darstellende Arcelia Ramírez, Álvaro Guerrero, Jorge A. Jiménez | Produktion Menuetto Film | Distribution Urban Distribution International