Loveless - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
50988
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-50988,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Loveless


Was bleibt, wenn die Liebe abhanden kommt? Zhenya und Boris lassen sich scheiden. Außer Groll und Beschuldigungen haben die beiden nicht mehr viel füreinander übrig. Für sie kann es nicht schnell genug gehen, denn beide haben bereits ein neues Leben mit neuen Partnern begonnen. Tief in ihre Grabenkämpfe verstrickt, bemerken die Noch-Eheleute lange nicht, wie sehr ihr Sohn Alyosha unter der Situation zu Hause leidet, und dann eines Tages spurlos verschwindet. Mit jedem Tag an dem Alyosha verschwunden bleibt, wird deutlicher wie lange die Liebe in dieser Familie bereits abwesend ist. Mit seinem intimen Blick auf die kleine Familie am Rande der vollständigen Auflösung beweist der Regisseur Andrej Zvyagintsevs sein Gespür für das Große im Kleinen. Er erzählt mit einer bildlichen und prosaischen Wucht über eine zerbrochene Beziehung, das Verschwinden eines Kindes, über die Einsamkeit in einer technologisch hyperverbundenen Gesellschaft, über familiäre und staatliche Achtlosigkeit gegenüber denen, die den Schutz am meisten brauchen und wie weit dieses lieblose Verhalten sich durch die Generationen zieht und die Gesellschaft formt.

Donnerstag, 19. Oktober | 22:30 Uhr, Filmtheater Hasetor

Russland/Frankreich 2017, DCP, 127 Minuten
Russische Originalfassung mit englischen Untertiteln

Regie: Andrey Zvyagintsev | Buch: Oleg Nevin, Andrey Zvyagintsev | Kamera: Mikhail Krichmann | Schnitt: Anna Mass | Ton: Andrey Dergachev | Musik: Evgueni Galperine, Sacha Galperine

Darsteller: Maryana Spivak, Yanina Hope, Aleksey Rozin, Marina Vasilyeva, Matvey Novikov, Daria Pisareva, Andris Keiss

Produktion: Arte France Cinéma, Fetisoff Illusion, Les Films des Fleuve, Non-Stop Productions, Senator Film Produktion, Why Not Productions
Distribution: Central Film Verleih, Wildbunch Germany