Midwives

Midwives

 

Eine Frau liegt auf dem Boden einer offenen Hütte in Myanmar und bringt einen Jungen zur Welt. Das Baby ist gefährlich ruhig, doch die zwei Hebammen können helfen. Blicke zwischen den Frauen reichen zur Verständigung. Die Zusammenarbeit der beiden ist außergewöhnlich, denn Hla ist Buddhistin und Nyo Nyo ist Muslimin. Die politische Lage in Myanmar ist angespannt. Buddhistische Gruppen verfolgen die muslimische Minderheit der Rohingya. Es kommt zu Ausschreitungen, Brandlegung, sogar Tötung. Auch Buddhisten sind in Gefahr, wenn sie Muslimen helfen. Muslime dürfen ihre Dörfer nicht mehr verlassen, die einzige Chance auf medizinische Hilfe ist die kleine Klinik der beiden Hebammen. Mehr als Holzpritschen und einen Schrank voller Medikamente gibt es auch hier nicht. Hla ist die Ärztin mit mehr Erfahrung, Nyo Nyo assistiert und übersetzt. Die Kamera begleitet die zwei Frauen und ihre Familien über fünf schwierige Jahre hinweg. Entstanden ist eine empathische Dokumentation, die seltene Einblicke in ein konfliktreiches Land gibt.

 

Freitag, 14. Oktober | 20:00 Uhr, Haus der Jugend

 

Myanmar, Deutschland, Kanada 2022, 91’

Birmanische/Rakhine/Rohingya Originalfassung mit englischen Untertiteln

 

Regie & Drehbuch Snow Hnin Ei Hlaing | Kamera Soe Kyaw Htin Tun | Schnitt Snow Hnin Ei Hlaing, Mila Aung-Thwin, Ryan Mullins | Musik Olivier Alary, Johannes Malfatti | Ton Snow Hnin Ei Hlaing, Andreas Mühschlegel, Marc Fragstein | Mitwirkende Hla, Nyo Nyo, Kyaw Kyaw, Kyaw Tin, BiBi | Produktion AMA Film, EyeSteelFilm, Snow Films | Distribution Dogwoof Sales, jip film & verleih