Mister Universo - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
51932
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-51932,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Mister Universo

 

Einnehmender Ausflug in den Mikrokosmos eines Zirkusjungen: Tairo gibt gerne den Gentleman der alten Schule. Dabei ist er erst 20 Jahre alt. Das einzige, was den Raubkatzendompteur noch mit der goldenen Zeit des Zirkusgeschäfts verbindet, sind Kindheitserinnerungen. Am prägendsten war seine Begegnung mit dem ersten farbigen Mr. Universe: Artur Robin. Bei einer Show verbog er für den fünfjährigen Tairo ein Stück Eisen, das ihm seither als Talisman dient. Als ebenjener plötzlich abhandenkommt, gerät Tairo in eine Krise. So nimmt er kurzerhand eine Auszeit und reist quer durch Italien, um Artur Robin nach 15 Jahren noch einmal zu treffen. Dieses auf der Viennale 2016 prämierte Werk vom italienisch-österreichischen Duo Covi und Frimmel ist ein Familienfilm der besonderen Art. Verschiedene Generationen sind nicht nur seine Zielgruppe, sondern vor allem sein Thema. Irgendwo zwischen Dokumentation und Fiktion angelegt, fängt der Film mit seinem unaufgeregten Erzählrhythmus die harte Realität des familiären Zirkusgewerbes ein und würdigt dabei die Menschen dahinter.
 
Sonntag, 22. Oktober | 13 Uhr, Cinema Arthouse
 
Italien/Österreich 2016, DCP, 90 Minuten
Italienische Originalfassung mit englischen Untertiteln
 
Regie: Tizza Covi, Rainer Frimmel | Buch: Tizza Covi | Kamera: Rainer Frimmel | Ton: Tizza Covi | Schnitt: Tizza Covi
 
Darsteller: Tairo Caroli, Wendy Weber, Arthur Robin
 
Produzent: Vento Film
Distribution: Austrian Films
 
Deutschlandpremiere