UFOlinos - Das diesjährige Filmprogramm - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
51995
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-51995,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

UFOlinos – Das diesjährige Filmprogramm


Kurzfilmprogramm für FilmFans ab 4 Jahre

Sonntag, 22. Oktober | 15:30 Uhr, Lagerhalle, Spitzboden

 

Über Dima

Die kleine Mira fragt ihre Mutter, warum der Junge Dima aus ihrer Klasse nicht richtig laufen kann und wieso ihm das Sprechen so
schwerfällt. Die anderen Kinder würden sich über ihn lustig machen. Anschaulich klärt Mama ihre Tochter über das komplizierte Thema
auf. Eine Hymne an Toleranz und Nächstenliebe und darüber, dass jeder „ein bisschen komisch“ ist.
 
Russland 2016, 4 Minuten
Russische Originalfassung, deutsch eingesprochen
 
Regie: Rishat Gilmetdinov | Buch: Natalia Remish | Kamera & Schnitt: Rishat Gilmetdinov | Musik: Oleg Mickaelyan
 

Aport

Kleiner Hund ganz groß: Ein Hündchen möchte liebend gerne Ball spielen. Nur leider zählt das Gesetz des Stärkeren: Die größeren und schnelleren Hunde schnappen ihm den Ball immer vor der Nase weg. Doch während die Anderen sich um die kostbare Kugel prügeln, übt sich das kleine Hündchen in Geduld und wartet auf seine Chance …
 
Russland 2016, 1 Minute
Ohne Dialog
 
Regie & Buch: Denis Voronin | Animation: Alexandra Shariyapova, Denis Voronin | Produktion: Soyuzmultfilm
 

Der Schlitten

Zum ersten Mal sieht das kleine Eichhörnchen Schnee, und dann ist da auch noch ein Schlitten. Schnell wird er ausprobiert und die Abfahrten werden immer waghalsiger.
 
Russland 2016, 5 Minuten
Ohne Dialog
 
Regie & Buch: Olesya Suchukina | Musik: Lev Slepner | Ton: Andrey Guryanov | Animation: Chenghua Yang, Roman Kazakov, Maria Gavrilenko, Nadya Mira, Olesya Suchukina | Produktion: Olesya Shchukina, Soyuzmultfilm
 

Die Schildkröte

Am Strand verlässt die frisch geschlüpfte Jungschildkröte ihre sichere Grube und macht sich auf den Weg, über den gefährlichen Strand hin zum Ozean. Dabei sind die Tiere, die hier auf sie lauern, keine gewöhnlichen Vögel oder Meerestiere: Es sind Ungeheuer aus Müll. Anschaulich zeigt der Trickfilm die Folgen der Umwelt verschmutzung auf.
 
Russland 2017, 2 Minuten
Ohne Dialog
 
Regie & Buch: Olga Poliektova, Jaume Quiles | Kamera & Schnitt: Olga Poliektova, Jaume Quiles | Musik: Kevin MacLeod
 

Rosshaar

Wenn man als Waschbär mit seinem Aussehen unglücklich ist, dann ist es gut, wenn man einen Hasen zum Freund hat, der dem eitlen Pferd von nebenan kurzerhand an den Schweif geht. Doch das Pferd setzt zur Verfolgung an. Begleitet wird diese von einem spektakulären Streichquartett.
 
Belgien 2015, 4 Minuten
Französische Originalfassung, deutsch eingesprochen
 
Regie & Buch: Iris Alexandre | Kamera: Marc Linhoff | Schnitt: Iris Alexandre | Ton: Matthieu Pelletier | Musik: Zakouska | Distribution: Morgane Aubert
 

Fußstapfen

Ein Junge besucht seinen Opa. Doch bei dem gibt es nichts zu tun. Außer geschmacklosen Joghurt zu essen oder die Nachrichten zu gucken. Also fordert er den Alten kurzerhand zu einer Partie Fußball heraus. Dabei gibt Großvater keine gute Figur ab. Abends geht er seine alten Fotos durch. Sie zeigen ihn im Trikot im Stadion, vor tausenden Menschen. Die Schmach der Niederlage gegen den Nachwuchs lässt der Ex-Profi nicht auf sich sitzen.
 
Island 2017, 15 Minuten
Isländisch mit englischen Untertiteln, deutsch eingesprochen
 
Regie & Buch: Hannes Thor Arason | Kamera: Gunnar Audunn Johannsson | Schnitt: Hannes Thor Arason | Ton: Arni Gylfason | Musik: Ragnar Olafsson
| Darsteller: Sigurdur Skulason, Elias Oli Hilmarsson | Produktion: Figura, Fenrir Films | Distribution: Figura
 

Kochkunst

Ein Koch backt einen Pfannkuchen. Doch dieser entwickelt unverhofft ein Eigenleben. Er denkt gar nicht daran, sich vom Koch fertig backen zu lassen. Ehe sich der Küchenchef versieht, steckt er mitten in einem Kampf mit der wild gewordenen Backware!
 
Deutschland 2016, 3 Minuten
Deutsche Originalfassung
 
Regie & Buch: Stella Raith | Kamera: Stella Raith | Schnitt: Stella Raith, Wolganag Raith | Ton: Jan Bett | Musik: Patrick Schäfer | Produktion & Distribution: Filmakadamie Baden- Württemberg
 

Neujahr

Silvester 2016: Kinder in einem Lager für Geflüchtete in Kurdistan verraten ihre Vorsätze fürs neue Jahr. Razan will besser in der Schule werden und Zyab hat vor, einen Film zu drehen und Nesra möchte zu einem Festessen eingeladen werden. Obwohl das vergangene Jahr allen Schreckliches beschert hat und vielen gar nicht nach Feiern zu Mute ist, bleibt ihnen doch die Hoffnung auf das neue Jahr …
 
Kurdistan/ Irak 2017, 5 Minuten
Kurdische Originalfassung mit englischen Untertiteln, deutsch eingesprochen
 
Regie & Buch: Mazin M. Sherabayani | Kamera: Arian Salih | Schnitt: Mazin M. Sherabayani | Ton: Karza Mahdi Sherabayani | Musik: Tara Jaff | Darsteller: Razan Shamo, Rami Khalf | Produktion: Max Film Production | Distribution: Mazin M. Sherabayani
 

Wenn Spatzen schmatzen

Willi liebt die Natur, und da sich alle schönen Dinge besser zu zweit genießen lassen, nimmt er seinen Hund auf seine kleinen Reisen mit. Dabei stört ihn keineswegs, dass Schnuffi eigentlich nur eine bemalte Papiertüte ist. Seinen nächsten tierischen Freund hat der schlitzohrige Willi auch schon ausgesucht: ein Spatz namens Cheepy.
 
Deutschland 2016, 11 Minuten
Deutsche Originalfassung
 
Regie: Elisa Klement | Buch: Bärbel Klement, Elisa Klement | Kamera: Marian Nitschke | Schnitt: Elisa Klement | Ton: Sven Jensen-Brakelmann | Musik: Johannes Repka | Darsteller: Ruben Rautenstrauch, Tina Haseney, Peter Obermann | Produktion: Klementinen Film, JugendKulturService gGmbH | Distribution: Klementinen Film
 

Wolkenreiter

Maximilian ist ein Tagträumer. Während seine leistungsorientierte Mutter ihn zwischen Schule, AG’s und Sport hin- und herscheucht, flüchtet er sich in seine Fantasiewelt. Hier wartet bereits ein spitzohriger Freund auf ihn, der ihn auf seinem Wolkenflugzeug auf eine Abenteuerreise mitnimmt.
 
Schweiz 2017, 17 Minuten
Deutsche Originalfassung
 
Regie & Buch: Manuela Rüegg | Kamera: Luka Graf | Schnitt: Norbert Kottmann | Musik: Yukio Lanz | Darsteller: Yorin Moll | Produktion: Züricher Hochschule der Künste | Distribution: CUT-UP GmbH