Until the Birds Return - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
51915
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-51915,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Until the Birds Return


Wenn die Vergangenheit die Gegenwart einholt. Drei Geschichten aus dem heutigen Algerien: Mourad ist hin- und hergerissen zwischen den Ansprüchen seiner Ex-Frau, genervt von seinem Sohn und überrumpelt von der Entscheidung seiner Ehefrau, nach Frankreich zurückkehren zu wollen. Zu allem Überfluss wird er auch noch Zeuge einer Schlägerei. Sein Angestellter, Djalil, muss sich ein paar Tage frei nehmen, um die Nachbarsfamilie zur Hochzeit ihrer Tochter Aicha zu bringen. Eine Fahrt mit unerwarteten Wendungen. Und ein Neurochirurg wird eines schweren Verbrechens beschuldigt. In drei lose miteinander verbundenen Episoden erzählt des Regisseurs Karim Moussaoui, von Menschen, die von Vergangenem eingeholt werden. Von einer Gesellschaft, die dem herrschenden Frieden nicht traut und sich im Stillstand befindet. Und von den Bemühungen endlich los zu lassen und neu zu beginnen.
 
Sonntag, 22. Oktober | 15 Uhr, Filmtheater Hasetor
 
Frankreich/Deutschland/Algerien 2017, 115 Minuten
Französische/arabische Originalfassung mit englischen Untertiteln
 
Regie: Karim Moussaoui | Buch: Karim Moussaoui, Maud Ameline | Kamera: David Chambille | Schnitt: Thomas Marchand
Darsteller: Mohamed Djouhri, Sonia Mekkiou, Mehdi Ramdani, Hania Amar, Hassan Kachach, Nadia Kaci, Samir El Hakim, Aure Atika
 
Produktion: Les Films Pelléas, ARTE France Cinéma, NiKo Film, Prolégoménes
Distribution: Niko Film