Youth - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
3853
post-template-default,single,single-post,postid-3853,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.3,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Youth

(Youth)

Der israelische Thriller erzählt von einer Verzweiflungstat unter Jugendlichen in Tel Aviv und war der „Geheimtipp der Berlinale“: Seit ihr Vater arbeitslos geworden ist und der Wohnungskredit nicht mehr gezahlt werden kann, droht der Familie der Zwillingsbrüder Yaki und Shaul die Obdachlosigkeit. Als Yaki zum Fronturlaub von der israelischen Armee nach Hause kommt, beschließen die Brüder spontan, eine Mitschülerin aus wohlhabendem Hause zu entführen. Sie sperren das Mädchen in den Keller und verlangen Lösegeld, mit dem sie ihre Familie vor dem sozialen Abstieg bewahren wollen. Doch die Aktion läuft Yaki und Shaul aus dem Ruder. Mit steigender Intensität schildert „Youth“ die Eskalation einer Verzweiflungstat unter Jugendlichen im Tel Aviv von heute und zeichnet zugleich das vielschichtige Porträt einer Gesellschaft unter hohem sozialen Druck. Der stille Thriller wurde auf dem Jerusalem Film Festival mehrfach ausgezeichnet und fasziniert durch seine dichte Atmosphäre. Regisseur Tom Shoval, 1981 in Israel geboren, ist Mitbegründer der Baboon Group, eines renommierten Kollektivs von Regisseuren zur Produktion unabhängiger Kurzfilme. „Youth“ ist sein erster Spielfilm.

Israel / Deutschland 2013, DCP, 107 Min.
Originalfassung mit englischen Untertiteln

Regie & Buch Tom Shoval | Kamera Yaron Scharf | Schnitt Joelle Alexis | Sound Design Gil Toren
Darsteller David Cunio (Shaul), Eitan Cunio (Yaki), Moshe Ivgy (Moti), Shirili Deshe (Paula), Gita Amely (Dafna)

Produktion Greenproductions, United King Films, One Two Films, Distribution Port au Prince Films | www.port-prince.de

Sonntag, 27. Oktober
17:30 Uhr, Filmtheater Hasetor

www.youththefilm.com