Schulvorstellungen Archive - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
40
archive,category,category-schulvorstellungen-2015,category-40,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.3,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Flotel Europa

  „A coming-of-age story with a refugee twist.“ Die FLOTEL EUROPA war zwischen 1992 und 1994 das Zuhause des 12-jährigen Vladimirs. Gemeinsam mit etwa eintausend anderen Flüchtlingen aus Bosnien begann für ihn auf dem Schiff in Kopenhagen ein neuer Lebensabschnitt in der Fremde. Um mit Zurückgebliebenen in Kontakt zu bleiben schickte man „Videobriefe“ in die...

Weiter lesen

Vaters Garten – Die Liebe meiner Eltern

  Die bereits sechzig Jahre währende Liebe seiner Eltern zueinander erscheint Peter Liechti ebenso rätselhaft, wie faszinierend. So entschied er sich dazu die beiden schweizer Senioren und ihre immer noch währende Beziehung zu porträtieren und die Geschichte seiner Eltern mit seiner Kamera bewaffnet einer Re-Lektüre zu unterziehen. Die Liechtis scheinen auf den ersten Blick nicht allzu...

Weiter lesen

Lilet Never Happened

  Basierend auf wahren Begebenheiten fängt „Lilet Never Happened“ auf herzzerreißende Weise die Geschichte eines 11-Jährigen Mädchens ein, das Opfer der organisierten Kinderprostitution in Manila wird. Die selbstbewusste Lilet wächst in einem äußerst schwierigen, lieblosen Umfeld auf. Als die 11-Jährige auf die Sozialarbeiterin Claire trifft, die ihr die Aufnahme in ihr Schulprojekt für Straßenkinder anbietet,...

Weiter lesen

Garden Lovers

Der Garten als Sinnbild des Lebens, als Spiegelbild der Paarbeziehung und Psychogramm seiner Besitzer: Gepflegte Hecken, geschmackvoll arrangierte Blumenbeete, selbstangelegte Nutz- oder perfekt ausgerichtete Ziergärten künden nicht nur von viel Arbeit und einem grünen Daumen, sondern wissen manchmal auch einiges über ihre Besitzer auszusagen...

Weiter lesen

3 Shorts About Refugees

Das Flüchtlingsthema ist allgegenwärtig. Auch an den Filmschaffenden geht es nicht vorüber. In diesem Jahr hat das Unabhängige FilmFest Osnabrück unzählige Einreichungen zu dieser Thematik erhalten. Drei besondere Beiträge haben wir für Sie im Kurzfilmprogramm „3 Shorts About Refugees“ zusammengestellt. Samstag 10. Oktober ǀ 13 Uhr, Haus der Jugend   Chain Der für den...

Weiter lesen

Nena – Viel mehr geht nicht

  Tragikomödie über die erste Liebe und den Todeswunsch eines geliebten Menschen. Sommer 1989: Die 16-jährige Nena lebt in der Nähe der deutsch-niederländischen Grenze und verbringt viel Zeit mit ihrem fast komplett gelähmten Vater Martin, mit dem sie ein eingespieltes Team bildet. Beim Baseball lernt die Jugendliche den gleichaltrigen Pitcher Carlo kennen und ist sogleich...

Weiter lesen

Mein Onkel

Monsieur Hulot lebt in einer Dachwohnung eines verwinkelten Mietshauses in Saint-Maure und verbringt regelmäßig Zeit mit seinem neunjährigen Neffen Gérard...

Weiter lesen

Niemandskind

Ein unter Wölfen aufgewachsener Junge wird zivilisiert, während die ihn umgebene Gesellschaft in Kriegstagen ihre unmenschliche und barbarische Seite offenbart...

Weiter lesen

Abdo – Coming of Age in a Revolution

  Wo Abdo ist, ist auch seine Kamera. Fast manisch richtet er sie auf alles, was ihm unter die Linse kommt. Abdo ist 19 Jahre alt und steckt mitten im Erwachsenwerden. Doch das Weltgeschehen nimmt darauf keine Rücksicht: Es ist die Zeit der ägyptischen Revolution, dem Massaker im Fußballstadion von Port Said und den Aufständen...

Weiter lesen

Der Strom

Jahrzehnte bevor Danny Boyle mit „Slumdog Millionaire“ oder Wes Anderson mit „The Darjeeling Limtited“ den exotischen Reizen Indiens verfielen, folgten westliche Regisseure dem Ruf der rauschenden Farben des Subkontinentes...

Weiter lesen

Die Melodie des Meeres

  (Song of the Sea) Auf faszinierende und überaus berührende Weise entführt der für den Oscar nominierte Animationsfilm „Die Melodie des Meeres“ in eine von keltischen Mythen erfüllte Welt. Der 10-jährige Ben und seine kleine Schwester Saoirse wohnen nach dem Tod der Mutter mit ihrem Vater Conor im Leuchtturm einer kleinen Insel. Die Großmutter sorgt sich...

Weiter lesen

Coming of Age

  Vier Jugendliche aus dem Bergkönigreich Lesotho im südlichen Afrika hat der südafrikanische Regisseur Teboho Edkins für seine Dokumentation „Coming of Age“ zwei Jahre lang bei ihrem Alltag in ihrem entlegenen Dorf Ha Sekake begleitet. In der kargen, aber beeindruckenden Berglandschaft müssen die Vier neben ihren schulischen Pflichten auch früh Verantwortung für den Lebensunterhalt ihrer Familien...

Weiter lesen

Kurzfilmprogramm für FilmFans ab 4 Jahren

  Bereits zum dritten Mal laden wir alle Osnabrücker FilmFans ab vier Jahren zum sonntäglichen Kurzfilmprogramm auf den Spitzboden ein. Dieses Jahr haben wir in petto: Einen fahrradfahrenden Elefanten, ein Zebra, dem die Streifen verrutschen, den kleinen Anatol mit seiner Kasserolle und zwei Freunde, die sich erst noch finden müssen. Ach ja, getanzt und...

Weiter lesen