Helfer:innen gesucht!

Für das 36. Filmfest Osnabrück suchen wir Freiwillige, die uns während des Festivals vom 20. – 24. Oktober 2021 bei der Arbeit in den Spielstätten vor Ort unterstützen! Als Dankeschön für Euren Einsatz bekommt ihr je nach geleistetem Arbeitsaufwand eine Dauer-, 5er- oder 3er-Karte für unser Festival.   Aufgaben, bei denen wir...

ffos x LETsDOK

Noch eine Woche, dann ist es endlich so weit: Das Programm des 36. Unabhängigen FilmFest Osnabrück 2021 geht online. Bis dahin machen wir Sie und euch gerne auf die folgenden Filmveranstaltung aufmerksam: Das Unabhängige FilmFest Osnabrück unterstützt die „Bundesweiten Dokumentarfilmtage LETsDOK und möchte deshalb auf die Vorführung des Dokumentarfilms Milch und Honig aus...

#kunstfreiheit mit Moshtari Hilal

Am 7. September, 20 Uhr, hält Moshtari Hilal einen Impulsvortrag in der Veranstaltungsreihe “#kunstfreiheit: Let’s talk about …” im Akzisehaus des Museumsquartiers Osnabrück.   Die visuelle Künstlerin, Forscherin und Kuratorin Moshtari Hilal bearbeitet aus dekolonialer Perspektive Blickregime und Sehgewohnheiten sowie ihren Einfluss auf Fremd- und Selbstbilder. Im dritten Gespräch der Veranstaltungsreihe #kunstfreiheit: Let’s...

Leidvolle Hinterlassenschaften

Kino zum Antikriegstag: Der Dokumentarfilm „Nachlass“ am 1.9. in der Osnabrücker Lagerhalle   Seit 1957 wird in Deutschland der 1. September als Antikriegstag begangen, in Erinnerung an den Überfall deutscher Truppen auf Polen am 1. September 1939. In Kooperation mit dem Osnabrücker FilmForum e. V., dem ver.di Ortsverein Osnabrück-Umland und dem Bildungswerk...

Zu wenig Platz für alle

Open-Air-Kino am Museum Industriekultur: In dem preisgekrönten Spielfilm „Styx“ gerät eine Alleinseglerin in eine Ausnahmesituation. Wie selbstverständlich haben die Primaten die Stadt erobert, klettern über Wände, Dächern, Mauern. Die finstere Prophezeiung aus dem Film „Planet der Affen“ scheint Wirklichkeit geworden zu sein, zumindest in Gibraltar. Wolfgang Fischer eröffnet seinen Spielfilm „Styx“...

Wenn die Sintflut Wirklichkeit wird

Open-Air-Kino am Museum Industriekultur: Der Dokumentarfilm „Anote’s Ark“ entführt in ein versinkendes pazifisches Paradies.   Ein Idyll, ein Aussteigertraum. Fast wie in Hollywood am Computer erschaffen: das Meer von unwirklichem Türkis, Palmen, eine bis zum Horizont reichende Insel, ein Strich mitten im Ozean. An den hellen Stränden kein Zivilisationsmüll. Die Industrienationen sind...

NACHLASS

Ein Dokumentarfilm zum Antikriegstag von Christoph Hübner und Gabriele Voss. Sieben Kinder und Enkel von NS-Tätern, Wehrmachtsangehörigen und Holocaust-Überlebenden erzählen davon, wie Unausgesprochenes, Schuldgefühle und Traumata die Beziehungen zu ihren Vätern und Großvätern geprägt haben und wie befreiend die Auseinandersetzung mit diesem Vermächtnis für sie ist. Das Schweigen der Väter brechen...

Wasser-Kino

Das Unabhängige FilmFest Osnabrück kuratierte ein internationales Kurzfilmprogramm für das extra eingerichtete Wasser-Kino der Ausstellung. Fünf Filme von Manuel Schüpfer, Gina Abatemarco, George Steinmann, Delia Hess und des Regie-Dou Maximilien van Aertryck und Axel Danielson erzählen über die Leidenschaften des Menschen zum Element....

Open Air Kino ffos x MIK

Zusammen mit dem Museum für Industriekultur zeigt das Unabhängige FilmFest Osnabrück am 27. und 28. August zwei Filme im Open Air Kino vor dem Magazingebäude des MIK am Süberweg 50a: STYX und ANOTE'S ARK....

Preisvergabe an LOVEMOBIL beim ffos19

LOVEMOBIL von Elke Margarete Lehrenkrauss eröffnete 2019 die 34. Ausgabe des Unabhängigen FilmFest Osnabrück und gewann in dem Jahr den “Friedensfilmpreis Osnabrück”, gestiftet von der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur....

#kunstfreiheit: Let’s talk about …

Natasha A. Kelly, Wissenschaftlerin, Autorin und Kuratorin, wird über ihre antirassistische, feministische Arbeit berichten. Dabei steht die Frage im Fokus, warum wir den Blick vom Einzelfall auf strukturelle Fehler in Institutionen richten müssen, um Teilhabe zu ermöglichen.   [caption id="attachment_56892" align="alignleft" width="375"] Natasha A. Kelly[/caption] Im zweiten Gespräch der Veranstaltungsreihe #kunstfreiheit: Let’s talk about … widmen sich...

Praktika zu vergeben!

Wir suchen: selbstständige, verantwortungsbewusste, kreative und internetaffine Praktikant:innen für die Vorbereitungen und Durchführung des 36. FilmFest Osnabrück. Im Praktikum sammelst du Praxiserfahrungen im Kultur- und Festivalmanagement und blickst hinter die Kulissen eines internationalen Filmfestivals. Plane und erstelle gemeinsam mit uns die Festivalveranstaltungen und das Rahmenprogramm. Erarbeite für die verschiedenen Kanäle Zielgruppenorientiertes...

FFOS prüft Preisvergabe an „Lovemobil“

– Aus aktuellem Anlass –     Am Montag, den 22. März erreichte uns die Nachricht, dass der Norddeutsche Rundfunk sich von dem Dokumentarfilm „Lovemobil“ distanziert. Anlass dafür ist die Recherche der NDR Redaktion Strg_F, dernach die Autorin und Produzentin Elke M. Lehrenkrauss in weiten Teilen Szenen zeigt, die nicht authentisch sind. Zahlreiche...

Internationale Wochen gegen Rassismus 2021

Vom 15. bis zum 28. März finden die internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Unter dem Motto Solidarität.Grenzenlos rief auch die Stadt Osnabrück Akteur:innen in den Bereichen Kunst, Integrations-, Migrations- und Flüchtlingsarbeit zur Beteiligung am diesjährigen Programm auf.   Das Team des Unabhängigen FilmFest Osnabrück begibt sich in den kommenden zwei Wochen auf...

Die Preisverleihung des FFOS 2020

Das 35. Unabhängige FilmFest Osnabrück endete am Sonntag mit der Verkündung der diesjährigen Preisträger und Preisträgerinnen.   [caption id="attachment_56686" align="alignright" width="500"] Gerrit Sievert und Friedensfilmpreis Gewinner Ra'anan Alexandrowicz, welcher dank Liveschaltung an der Preisverleihung teilnehmen konnte[/caption] Die Gewinnerfilme des 35. Unabhängigen FilmFests Osnabrück stehen fest. Die dreiköpfige Jury des Friedensfilmpreises der Stadt Osnabrück...

EMAF außer Haus

In der kommenden Woche sind zwei besondere Filme aus dem diesjährigen Programm des 33. European Media Art Festival erstmals in Niedersachsen zu sehen. Nach der pandemiebedingten Absage des für April 2020 geplanten Festivals präsentiert das EMAF sie nun in Kooperation mit dem Unabhängigen FilmFest Osnabrück.   Auf Einladung des Unabhängigen FilmFest Osnabrück,...

Pressekonferenz des 35. Unabhängigen Filmfest Osnabrück

Großleinwand und Fernblick – Festivalvorbereitungen in Zeiten von Corona   Bewährte Programmpunkte, neue Formate: Bericht von der Pressekonferenz zur 35. Ausgabe des Unabhängigen FilmFests Osnabrück   Mit seinem unverwechselbaren Programmprofil nimmt das Unabhängige FilmFest Osnabrück einen festen Platz im Festivalkalender ein. Alljährlich reichen Filmschaffende aus aller Welt ihre aktuellen Arbeiten ein, um sie in...

Helfer:innen gesucht!

Wir suchen Freiwillige, die uns während des Festivals vom 21. - 25. Oktober bei der Arbeit in den Spielstätten vor Ort unterstützen! Als Dankeschön für Euren Einsatz bekommt ihr eine Dauerkarte für unser Festival. Aufgaben, bei denen wir Eure Hilfe gebrauchen können sind: Schichten am Info-Counter (z.B. Akkreditierungen ausgeben, ca. 4 Stunden), Einlassdienst im...

Vistas Latinas & Filmfest Extrem 2020

Genrekino und lateinamerikanisches Filmschaffen Zum besonderen Profil des Unabhängigen FilmFest Osnabrück gehören neben den vier Wettbewerbssektionen und Angeboten für Kinder und Jugendliche die Programmsparten „Vistas Latinas“ und „FilmFest Extrem“. „Vistas Latinas“ richtet die Lupe auf das international geschätzte Filmschaffen der lateinamerikanischen Länder, in diesem Jahr vertreten durch Brasilien, Mexiko, Argentinien und...