Aktuelles Archive - Seite 4 von 6 - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
1
archive,paged,category,category-allgemein,category-1,paged-4,category-paged-4,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Der Wettbewerb um den Friedensfilmpreis Osnabrück 2016

  Um den, mit 12.500 Euro dotieren, Friedensfilmpreis Osnabrück 2016 konkurrieren beim 31. Unabhängigen FilmFest Osnabrück sieben internationale Spiel- und Dokumentarfilme, die sich auf besondere Weise für humanes Denken und Toleranz einsetzen. Das Festival ist stolz darauf, im diesjährigen Wettbewerb zahlreiche Filme von Regisseurinnen zu präsentieren und damit den Beweis anzutreten,...

Read More

Der richtige Dreh!
Medienpraxis zwischen Film und Games

  Der richtige Dreh!   Medienpraxis zwischen Film und Games Am 21.10. Oktober 2016 in Osnabrück, Haus der Jugend Zum zweiten Mal organisiert die LAG Jugend & Film im Rahmen des Unabhängigen FilmFest Osnabrück ein Seminar, bei dem es darum geht, „den richtigen Dreh“ zu finden, also neue Formate zur innovativen Medienarbeit mit Kindern...

Read More

Focus on Europe: Das FilmFest lädt zur Erkundungsreise durch Europa ein

In der Sektion Focus on Europe zeigt das Unabhängige FilmFest Osnabrück elf Werke, die sich grenzüberschreitenden Fragestellungen der heutigen Gesellschaft in Europa widmen. Dabei beginnt die filmische Reise direkt in Deutschland mit dem Eröffnungsfilm „Die letzte Sau“ und führt anschließend nach Frankreich („Baden Baden“, „Body“ und „The Melody of Things“),...

Read More

Lateinamerikanische Film-Highlights beim 31. Unabhängigen FilmFest Osnabrück

  Das Unabhängige FilmFest Osnabrück präsentiert in seiner Sektion Vistas Latinas fünf gesellschaftlich engagierte Werke aus Lateinamerika, die sich auf unterschiedlichste Weise mit sozialkritischen Themen auseinandersetzen: So lädt das Festival zu filmischen Entdeckungsreisen nach Ecuardor („Alba“), Mexiko („Maquinaria Panamericana – Panamerica Co.“), („Tempestad – Der Sturm“), Argentinien („Camino a La Paz...

Read More

Kinderrechte rund um die Welt: Das FilmFest stellt den Wettbewerb des Filmpreises für Kinderrechte vor

  Mit dem einfühlsamen Coming-of-Age-Film „Alba“, der iranischen Dokumentation „Starless Dreams“, dem berührenden Drama „Mellow Mud“ und dem semidokumentarischen Film „Das Land der Erleuchteten“ präsentiert das Unabhängige FilmFest Osnabrück vier Filme, die sich auf besondere Weise mit der Situation von Kindern in verschiedenen Ländern dieser Welt auseinandersetzen. Eine Jugendjury wird dabei...

Read More

Kurzfilm-Highlights bei „Lichter in den Höfen“

  Open-Air Kino der ungewöhnlichen Art zeigt das Unabhängige FilmFest Osnabrück am 24. September 2016 auf dem Stadtfest „Lichter in den Höfen“ im Stadtteil Rosenplatz. Beim Kurzfilm-Countdown in der Teutoburger Straße 30 laufen von 20 bis 22 Uhr die besten Kurzfilme des letzten Festivaljahrgangs. Der Eintritt ist frei! Die Zuschauer erwartet bei „Lichter...

Read More

Die Jury des Wettbewerbs um den Friedensfilmpreis Osnabrück 2016

Foto (von links): Gunter Hanfgarn, Anne Krüger, Sung-Hyung Cho Das 31. Unabhängige FilmFest Osnabrück gibt die Jury für den von der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur gestifteten Friedensfilmpreis Osnabrück 2016 bekannt: Der dreiköpfigen Jury für die mit 12.500 Euro dotierten Auszeichnung werden vom 19. bis 23. Oktober Regisseurin Sung-Hyung Cho,...

Read More

Bildgewaltig, spannend und verstörend: Das Entdeckerdrama „Der Schamane und die Schlange“ in der Lagerhalle!

  Die einmalige Chance das bildgewaltige, oscarnominierte Entdeckerdrama "Der Schamane und die Schlange" auf der großen Leinwand zu erleben! Am Dienstag, dem 20. September präsentiert die Lateinamerika-Gruppe im A3W Osnabrück in Kooperation mit der „Vistas Latinas“-Sektion des Unabhängigen FilmFest Osnabrück den eindrucksvollen, oscarnominierten Abenteuerfilm „Der Schamane und die Schlange – Eine Reise...

Read More

Blutig, abgedreht und spannend: „FilmFest Extrem“ steht für internationales Genrekino vom Feinsten

  Mit dem koreanischen Zombie-Animationsfilm „Seoul Station“, dem abgründigen, indischen Thriller „Psycho Raman, der skurrilen amerikanischen Tragikomödie „Swiss Army Man“ und dem italienischen Gangsterthriller „Suburra“ präsentiert das 31. Unabhängige FilmFest Osnabrück in seiner Sektion „FilmFest Extrem“ beste Genrefilmkunst. Machtkämpfe, korrupte Machenschaften, Sex und jede Menge Geld: „Suburra“ ist Actionfeuerwerk und Politthriller in...

Read More

Kurz ist Trumpf: Die Kurzfilmprogramme des 31. Unabhängigen FilmFest Osnabrück

  Experimentierfreudig und überraschend: Mit seinen fünf Kurzfilmprogrammen „Phenomenal Digital“, „Paradise City“, „Shocking Shorts“ „Shameless“ und „UFOlinos“ garantiert das 31. Unabhängige FilmFest Osnabrück ein abwechslungsreiches Kurzfilmvergnügen. Auch ein frisch gebackener Studenten-Oscar-Gewinnerfilm ist auf dem FilmFest zu erleben: Der mit unerwarteten Wendungen aufwartende Kurzfilm „Am Ende der Wald“ von Regisseur Felix Ahrens wird...

Read More

Das 31. Unabhängige FilmFest Osnabrück wird von der Tragikomödie „Die letzte Sau“ eröffnet

  Das 31. Unabhängige FilmFest Osnabrück wird von Regisseur Aron Lehmanns Agrikultur-Tragikomödie "Die letzte Sau" eröffnet, die anarchischen Witz mit Heimatfilmcharme verbindet. Die Suche nach einem Stück Heimat in einer immer schwerer greifbaren Welt sowie der Umgang mit Traditionen durchziehen das diesjährige Festivalprogramm und spiegeln sich auch in dem genauso vergnüglichen, wie gesellschaftskritischen...

Read More

Das FilmFest 2016 wirft seine Schatten voraus…

Das FilmFest 2016 wirft seine Schatten voraus – Das Unabhängige FilmFest Osnabrück präsentiert Alfred Hitchcocks allerersten Thriller "Der Mieter" als Stummfilm-Event mit Live-Musik am Samstag, den 20.08.2016, um 20:30 Uhr in der Kapelle auf dem Johannisfriedhof in Osnabrück....

Read More

Julia Scheck übernimmt Leitung des Unabhängigen FilmFest Osnabrück

  Die Kulturwissenschaftlerin Julia Scheck ist neue Leiterin des Unabhängigen FilmFest Osnabrück, das in diesem Jahr zum 31. Mal eine Plattform für sozial engagiertes Kino aus aller Welt bietet und vom 19. bis 23. Oktober 2016 stattfinden wird. Julia Scheck (32) studierte Komparatistik, Slawistik sowie Mittlere und Neuere Geschichte in Göttingen...

Read More

Für Ralf

  In dieser Woche erreichte uns eine sehr traurige Nachricht. Unser langjähriges Sichtungsmitglied Ralf Erichsen ist nach schwerer Krankheit in der vergangenen Woche verstorben. Ralf engagierte sich seit vielen Jahren in unserer "Vistas Latinas" Sektion und war ein enthusiastischer Advokat lateinamerikanischer und vor allem kolumbianischer Filme. So, wirst Du, lieber Ralf, uns...

Read More

Film Entry 2016

(English text below) Für das 31. Unabhängige FilmFest Osnabrück, das vom 19. bis 23. Oktober 2016 stattfinden wird, konnten bis 01. Juni 2016 Filmbeiträge eingereicht werden. Lang- und Kurzfilme, die in den Jahren 2015 und 2016 entstanden sind, noch keinen offiziellen Kinostart in Deutschland erlebt haben und als Osnabrücker Premieren auf dem...

Read More

Festschrift „30 Jahre FilmFest“ hier bestellen

Ein buntes Magazin, das auf 30 Jahre Unabhängiges FilmFest Osnabrück zurückblickt: alle Festivalplakate von 1986 bis heute, Preisträger, berühmte Festivalgäste, Skandalfilme, die Geschichte von Projektionstechnik und Spielstätten und und und. Das alles findet sich in unserer aktuellen Festschrift zum 30-jährigen Festivaljubiläum. Einfach unter info@filmfest-os.de oder Osnabrücker Filmforum e.V., Lohstraße 45A,...

Read More

„No Land’s Song“ von Ayat Najafi gewinnt Friedensfilmpreis Osnabrück

  „No Land’s Song“ von Ayat Najafi gewinnt Friedensfilmpreis Osnabrück „Niemandskind“ von Vuk Ršumović  gewinnt Publikumspreis und Filmpreis für Kinderrechte auf dem 30. Unabhängigen FilmFest Osnabrück Der deutsch-französische Dokumentarfilm „No Land’s Song“ von Ayat Najafi über eine iranische Musikerin, die trotz offiziellem Gesangsverbot unerschrocken für das Recht der weiblichen Stimme im Iran kämpft,...

Read More