Deutschlandpremiere: Cartas Ciegas - Kurzfilmprogramm: WILD - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
52581
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-52581,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Deutschlandpremiere: Cartas Ciegas – Kurzfilmprogramm: WILD

Spanien, Januar 1944: Die Briefe der Frontsoldaten werden sehnsüchtig erwartet – von verzweifelten Müttern und teuflischen Töchtern. Verstörend, wie Ángel Jaquem von einer Nachbarschaft erzählt, in der zwischen Seil springenden Kindern und einer zum Sex gezwungenen Mutter ein kleines Mädchen übersinnliche Kräfte entdeckt.
 
Mittwoch, 17. Oktober | 22:00 Uhr, Lagerhalle
 

 
Spanien 2017, digital, 14’ Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln
 
Regie, Buch & Produktion Ángel Jaquem | Kamera Jon Iglesias | Ton Pablo Alonso | Darstellende Adelfa Calvo, Noa Sánchez, Alba José, Cristobal Araque u. a.
 
Produktion & Distribution The House of Films
 
Das gesamte Programm:

Overrun
Cat Noir
Was von draußen kommt
The Little Fish and the Crocodile
Ameise
Mein Vater der Fisch
Becoming
Cartas Ciegas
Love Me, Fear Me
Stockholm