Der Letzte seiner Art - Wettbewerb um den Kurzfilmpreis - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
52817
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-52817,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Der Letzte seiner Art – Wettbewerb um den Kurzfilmpreis

Ein ehemaliger Kohlearbeiter erzählt während eines Streifzugs durch seine mittlerweile verfallene Wohnsiedlung von den Schicksalsschlägen seines Lebens. Als Fotograf und Filmemacher dokumentiert Wilmsdorff das Verschwinden des Bergmannsberufes.
 
Donnerstag, 18. Oktober | 22:00 Uhr, Lagerhalle
 

 
Deutschland 2018, digital, 11’ Deutsche Originalfassung mit englischen Untertiteln
 
Regie, Buch, Kamera & Schnitt Jánik von Wilmsdorff | Ton Patricio Fontebasso | Mit Paul Freitag
 
Produktion Fachhochschule Dortmund | Distribution aug&ohr medien
 
Das gesamte Programm:

Sonntagabend
Grave Butler
Der Letzte seiner Art
Durchstehen
Zorn dem Volke
Comments
The Beetle at the End of the Street
Mundos
Demian
The Library of Unreadable Signs