Zorn dem Volke - Wettbewerb um den Kurzfilmpreis - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
52823
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-52823,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Zorn dem Volke – Wettbewerb um den Kurzfilmpreis

Vor den Mauern eines totalitären Staates erlebt der Rebell Nikolai ohnmächtig das Elend und Leid der Vertriebenen, bis ihn die Geiselnahme eines Staatsmannes zu einer Entscheidung zwingt. Ein akutes Thema, dystopisch, aber glaubwürdig weiterentwickelt. Die Inszenierung zieht die Zuschauer unwiderstehlich ins Geschehen.
 
Donnerstag, 18. Oktober | 22:00 Uhr, Lagerhalle
 

 
Deutschland 2017, digital, 15’ Deutsche Originalfassung mit englischen Untertiteln
 
Regie Lorenz Piehl Buch Lorenz Piehl, Maximilian Becht | Kamera Jonas Schneider | Schnitt Robin Jünkersfeld | Musik Claudio Demel, Moriz Draht | Darstellende Eric Bouwer, Roeland Fernhout u. a.
 
Produktion & Distribution Filmakademie Baden-Württemberg
 
Das gesamte Programm:

Sonntagabend
Grave Butler
Der Letzte seiner Art
Durchstehen
Zorn dem Volke
Comments
The Beetle at the End of the Street
Mundos
Demian
The Library of Unreadable Signs