• All
  • Aktuelles
  • Antikriegstag
  • archiv_festivaljahre
  • CloseUp 2020
  • CloseUp 2021
  • die-vielen
  • die-vielen-3
  • die-vielen2
  • Filmpreis für Kinderrechte 2015
  • Filmpreis für Zivilcourage 2013
  • Filmpreise
  • jobs
  • New Album
  • Pressemitteilungen
  • Programm 2013
  • Programm 2014
  • Programm 2015
  • Programm 2016
  • Programm 2017
  • Timetable

Die Preisverleihung des ffos19

Vier Filmpreise beim 34. Unabhängigen FilmFest Osnabrück vergeben – Preissumme gegenüber dem Vorjahr erhöht. Der Gewinner des Friedensfilmpreises Osnabrück 2019 heißt „Lovemobil“. Die Jury des Filmpreises für Kinderrechte entschied sich für „Balangiga: Howling Wilderness“. Das Publikum wählte „Nicht im Traum“ zum besten Kurzfilm des Festivals. Als bester studentischer Kurzfilm...

„Der letzte Jolly Boy“ – Kino zum Antikriegstag 2019 

Leon Schwarzbaum, geboren 1921 in Hamburg, aufgewachsen in Polen. In seiner Jugend in Oberschlesien sang er mit seiner ‚Boy Group‘, den „Jolly Boys”, amerikanischen Swing. Das geplante Studium konnte er nicht mehr antreten. Deutschland überfiel Polen, die jüdische Bevölkerung wurde verfolgt, deportiert, ermordet. Als einziger in seiner Familie überlebte er...

„Orlacs Hände“ – Stummfilm mit Musikbegleitung

Die lähmende Angst vor den eigenen Händen  Stummfilm mit Live-Begleitung: Das Unabhängige FilmFest Osnabrück zeigt Robert Wienes Klassiker „Orlacs Hände“ von 1924, mit Klavierbegleitung von Meik Kraft.   Der Pianist Paul Orlac (Conrad Veidt) verliert bei einem Unfall beide Hände. Im Rahmen einer experimentellen Prozedur werden ihm daraufhin zwei Neue transplantiert, die jedoch von...

Die Preisverleihung

Osnabrück, den 21.10.2018. Nach fünf Tagen, an denen die fünf Spielstätten Filmtheater Hasetor, Cinema Arthouse, Lagerhalle, Haus der Jugend und Filmpassage ihre Leinwände im Rahmen des 33. Unabhängigen FilmFest Osnabrück mit internationalen Filmbeiträgen des Independent-Kinos bespielten, fand am Sonntagnachmittag die abschließende Preisverleihung statt. Ab 17 Uhr wurden im Saal der...

Die Gäste des 33. Unabhängigen FilmFest Osnabrück

Im 33. Jahr seines Bestehens darf sich das Unabhängige FilmFest Osnabrück auf zahlreiche Gästen freuen, die ihre Filme nach Osnabrück begleiten und das Gespräch mit dem Publikum und der Presse suchen werden.   Aus Schweden werden Zahraa Aldoujaili und Yara Aliadotter anreisen, die jugendlichen Hauptdarstellerinnen der zeitkritischen Komödie „Amateurs“, die am 17.10....

Die Retrospektive des Unabhängigen FilmFest Osnabrück

Krieg und Protest – Eingreifende Filme im Zeitalter des Vietnamkriegs   Im Rahmen einer Retrospektive zeigt das Unabhängige FilmFest Osnabrück mit Unterstützung der taz Panter Stiftung und des Büros für Friedenskultur der Stadt Osnabrück eine Auswahl an Filmen, die während des Vietnamkriegs entstanden sind, in das Protestgeschehen eingriffen und es reflektierten. Zusammengestellt...

Die Sektion „FilmFest Specials“ auf dem 33. Unabhängigen FilmFest Osnabrück

In der Sektion „FilmFest Specials“ präsentiert das Unabhängige FilmFest vier Filme außer Konkurrenz. Regisseure sind die Jurymitglieder Andreas Köhler, Florian Weigensamer und Ma'an Mouslli sowie der Preisträger der diesjährigen Goldenen Palme, Hirokazu Kore-Eda.   Von Familienbanden und mühevollem Broterwerb   „Welcome to Sodom“ ist ein Musiktitel des Rappers Musa Abukari alias D-Boy. Er lebt...

Musikalische Ausflüge auf vier Kontinente – „FilmFest Laut“

FilmFest Laut   Die Sektion FilmFest Laut stöbert in der filmischen Plattenkiste und beschert seinem Publikum ausgewählte Musikdokumentationen und -spielfilme aus der ganzen Welt.   Genie und Wahnsinn – bei Jason Charles Beck, genannt Chilly „Gonzo“ Gonzales, liegen sie nah beieinander. Wenn er Journalisten in der Bundespressekonferenz anschreit, weiß man nicht: Wutattacke oder geplante...

Der Filmpreis für Kinderrechte

Mit dem Filmpreis für Kinderrechte zeichnet das Unabhängige FilmFest einen Spiel- oder Dokumentarfilm aus, der sich überzeugend mit der Situation von Kindern und ihren Rechten in der Welt auseinandersetzt.   In „Power to the Children“ zeigt die deutsche Regisseurin Anna Kersting drei verschiedene Kinderparlamente in Indien. Ihre Mitglieder antworten mit dem organisierten...

Europäisches Kino in Osnabrück

Die neun Filme der Festivalkategorie „Focus on Europe“, an denen insgesamt sechzehn Länder beteiligt waren, erzählen vielfältige Geschichten aus Europa, von der Transformation der Arbeit, von familiären und gesellschaftlichen Spannungen, und liefern erschütternde Berichte über extreme Ausbeutung.   „Amateurs“ macht das Publikum mit der fiktiven schwedischen Kleinstadt Lafors bekannt. Dort hofft man...

Die Jurys des 33. Unabhängigen FilmFest Osnabrück 

Im Rahmen des 33. Unabhängigen FilmFest Osnabrück werden in diesem Jahr vier Filmpreise mit einer Gesamtpreissumme in Höhe von 16.500 Euro vergeben. Über den besten Kurzfilm entscheidet das Publikum. Die übrigen drei Preisträger werden von unabhängigen Jurys ermittelt. Den Gewinner des Friedensfilmpreises Osnabrück bestimmt jeweils ein dreiköpfiges Gremium. Die Jury des Friedensfilmpreises Jenni Zylka ist...

„A Wall is a Screen“ – Osnabrück wird zur Filmleinwand

Der Kurzfilm geht auf Wanderschaft und nimmt sein Publikum gleich mit: Am Samstag, den 6. Oktober, findet um 19:30 Uhr die Aktion „A Wall is a Screen“ der gleichnamigen Hamburger Künstlergruppe statt. Das Osnabrücker Felix-Nussbaum-Haus ist Ausgangspunkt eines Stadtspaziergangs mit wechselnden und abwechslungsreichen Kurzfilmvorführungen. Als Projektionsflächen dienen die Osnabrücker Häuserfassaden.   Die...

Wettbewerb um den Friedensfilmpreis Osnabrück

Der Schwerpunkt des Unabhängigen FilmFest Osnabrück liegt auf dem zeitkritischen, gesellschaftsorientierten Kino. Im Wettbewerb um den Friedensfilmpreis Osnabrück sind in diesem Jahr acht Beiträge versammelt, deren Geschichten Werte wie Toleranz und humanes Denken ansprechen.   Weiterhin gehören Terror und Vertreibung zu den aktuellen Themen. Der Schwede Jesper Ganslandt und der Däne Simon...

„Lichter in den Höfen“

Am 29. September 2018 bitten der Runde Tisch Rosenplatz, die Quartiersarbeit Rosenplatz, Anwohner und Einrichtungen aus dem Viertel zur achten Ausgabe des Nachbarschaftsfests "Lichter in den Höfen". Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Unabhängige FilmFest Osnabrück an den vielfältigen kulturellen Aktivitäten. Das Festivalteam wird dem Motto gerecht und wirft...

„Amateurs“ von Gabriela Pichler eröffnet das 33. Unabhängige FilmFest Osnabrück

Am 17. Oktober 2018 beginnt das 33. Unabhängige FilmFest Osnabrück und eröffnet sein fünftägiges Programm mit der schwedischen Komödie „Amateurs“ (Originaltitel: Amatörer). Regie führte Gabriela Pichler, die auch am Drehbuch mitarbeitete. Die beiden jungen Hauptdarstellerinnen Zahraa Aldoujaili und Yara Aliadotter werden ihren Film nach Osnabrück begleiten.   Der Stadtrat, der schwedischen Kleinstadt...